Stockcarpiloten treffen sich zum nächsten Showdown

Stockcarpiloten treffen sich zum nächsten Showdown

Über 250 Fahrer im Aldersbacher Hexenkessel erwartet. Der Motorsportclub Pit-Bullz hofft auf weiteren Aufwärtstrend.


Motorsportclub Pit-Bullz e.V.
Motorsportclub Pit-Bullz e.V.

Ein spannender Renntag wird am Sonntag, den 25.06.2017 (10 Uhr) beim nächsten Vorlauf zur Bayerischen und Deutschen Meisterschaft im Stock-Car erwartet. Eine besondere Herausforderung für die Piloten und eine der übersichtlichsten Bahn für die Zuschauer ist der „Aldersbacher Hexenkessel“ in dem schon das 64. Stock-Car-Rennen gestartet wird. Die kreisrunde Bahn wird den Fahrern ihr ganzes Können abverlangen. Spektakuläre Crashs und zahlreiche Überschläge werden die Rennen prägen und besonders für die Juniorcup Fahrer (14 – 18 Jahre) dürfte die Bahn ihre Grenzen aufzeigen.

Die Deutsche Mannschaft hat es diesmal mit hochkarätigen Gegner zu tun. Mit den Meistern der letzten Jahre dem SCC Devil-Drivers (2016), dem Löwen Team Passau (2015) und dem SCC Grünthal (2014) wird sich wohl die angestrebte Punkteausbeute in Grenzen halten. Wieder dabei ist Markus Kulbe (941) der nach seiner Meisterprüfung in die Saison einsteigt.

In der verbauten Klasse über 1800 ccm gehen auch in Aldersbach Tobias Buck (918) und Dominik Prams (948) wieder an den Start. Tobias möchte, nach dem vierten Platz in Solla, seinen Anschluss an die Spitze aufrechterhalten. Nach seinem kapitalen Schaden im letzten Rennen dürfte Dominiks Fahrzeug wieder einsatztauglich sein.

Für die beiden 14- und 15- Jährigen „Youngster“ Daniel Weinberger (923) und Mike Himpsl (919) heißt es die Erfahrungen aus ihrem ersten Stock-Car-Rennen weiter auszubauen.

Nach seinen beiden Siegen in den ersten beiden Rennen im Rallyecross in Domažlice dürfte diesmal auch für Josef „Seppe“ Hertreiter in der Klasse verbaut bis 1800 ccm ein Podestplatz machbar sein.

Der Start in Aldersbach ist um 10 Uhr. Die Wegbeschreibung zur Rennbahn ist ausgeschildert.

Hinter den Kulissen:
Am Samstag, den 24.06.2017 finden die Trainingsläufe statt. Stockcarinteressierte können sich dort Hautnah die Fahrzeuge im Fahrerlager anschauen und mit den Fahrern über die Technik unterhalten. Der Eintritt hierzu ist kostenlos.

Stockcar - Tipp:
Sitzgelegenheiten müssen selber mitgebracht werden.

 

 



Zurück