Reiche Punkteausbeute in Domažlice

Reiche Punkteausbeute in Domažlice

Dominik Prams (948) mit starkem Rennen und Sieg in verbaut über 1800 ccm. Tobias Buck (918) und Marcus Bauer (926) mit dritten Plätzen. Weitere Fahrer in den Punkten.


Motorsportclub Pit-Bullz e.V.
Motorsportclub Pit-Bullz e.V.

Sommerlich heiße Temperaturen herrschten letztes Wochenende beim 3. Wertungslauf der Gruppe Süd im tschechischen Domažlice. Gut vorbereitet gingen die Fahrer des MSC Pit-Bullz an den Start.

Beim ersten Auftritt für die in „Red Bull“ lackierten Fahrzeuge konnte Daniel Weinberger (923) im Juniorcup überzeugen. Am Start noch in den Außenwall gedrängt und mit rutschigen Bahnbedingungen erkämpfte er, trotz kochendem Fahrzeug, mit seinem 7. Platz seinen ersten Punkt.

Im zweiten Juniorcuplauf des Tages fuhr auch sein Vereinskollege Mike Himpsl (919) gekonnt sein Rennen. Mit geplatztem Reifen und Schaltproblemen belegte er den vorerst 4. Platz. Hier wird der Verein nach Sichtung des Videos wahrscheinlich noch Protest einlegen, da anscheinend ein Fehler bei der Rundenzählung aufgetreten ist. Somit wäre zu hoffen, dass Mike dadurch noch auf den 3. Platz vorrutscht.

Schlag auf Schlag ging es für die mitgereisten Anhänger des Vereins im nächsten Lauf weiter. Die Deutsche Mannschaft ging in Lauf 8 an den Start. Wie schon befürchtet starteten die Fahrer aus den hinteren Reihen, da diese beim Training am Tag zuvor teilweise verhindert waren. Der Start verlief für Marcus Bauer (926) erst einmal positiv. Aus der zweiten Reihe Mitte gestartet fand er die richtige Lücke und konnte auf Verfolgungsjagd gehen. Seine Teamkollegen sorgten hinten für den notwendigen Tumult. Ständig von Alfred Sarkowski (811, Selzer Team) bearbeitet konnte Marcus den 3. Platz, dank der tatkräftigen Unterstützung seiner Mannschaftskollegen, behaupten. Markus Kulbe (941) und Andreas Grillhösl (916) mit Antriebswellenverlust und Alexander Buck (942) mit Motorschaden warfen alles in Zeug und wieder konnte die Mannschaft eine Teamleistung abliefern welche mit 5 Mannschaftspunkten belohnt wurde.

An der Spitze hat es nun schon eine kleine Vorentscheidung gegeben. Durch den dritten „Zehner“ im dritten Rennen konnte sich das Selzer Team vom Rest bereits deutlich absetzen. Lediglich das Löwen Team Passau ist noch mit 27 Punkten in Reichweite gefolgt vom MSC Pit-Bullz mit 19 Zähler.

Bitteren Nachgeschmack gab es nach dem Rennen. Wie sich vor und nach dem Rennen herauskristallisierte ist eine fremde Manipulation an mehreren Fahrzeugen höchst wahrscheinlich. Neben lockeren Reifen, Manipulationen am Tankdeckel als auch an Zündkabel wurden in der Nacht zum Sonntag an unseren Fahrzeugen Hand angelegt.

In Lauf 15 startete Josef Hertreiter aus ungünstiger Startreihe 3 außen und musste somit mit seiner verletzten Schulter einiges an Fahrzeuge überholen und Boden gut machen. Die ersten Drei Platzierten Christian Brandstäter (731, SCC Osterhofen), Alexander Hönninger (585, SCC Devil Drivers) und Andreas Feichtinger (748, SCC Perusa) fuhren das Rennen souverän runter und dadurch blieb Seppe nur der undankbare 4. Platz. Ganze 0.008 Sekunden trennten die beiden Führenden.

Einen megastarken Auftritt zeigte Dominik Prams (948) mit seinem Audi V6. Dominik und Tobias Buck (918) mischten regelrecht die Klasse verbaut über 1800 ccm auf. Im Formationsflug drehten sie Runde um Runde und kamen sich teilweise gefährlich nahe. Auch der Treffer des Federbeins von Tobias blieb ohne Folgen. Zur Hälfte des Rennens konnte dann aber Tobi nicht mehr mithalten. Dominik konnte den führenden Anton Brenninger (651, MSC Ergolding) zwei Runden vor Schluss einholen und sich den Sieg und die ersten Punkte in der Meisterschaft sichern. Tobias krönte das Ergebnis aus Vereinssicht mit dem 3. Platz ab. Somit durften heuer das erste Mal gleich zwei „Pit-Bullz“ gleichzeitig auf dem Trepperl stehen.

Viel Zeit zum Herrichten bleibt nun nicht mehr. Da es nun in die heiße Phase der Saison geht und alle 2 Wochen ein Rennen ansteht sind die Fahrer mit dem richten der Fahrzeuge gefordert. So findet am 13.08.2017 das Rennen in Holzhamm bei Hebertsfelden statt.

Update 02.08.2017

Mittlerweile wurde vom BSCV das offizielle Ergebnis mitgeteilt. Mike Himpsl wurde im Juniorcup als Dritter gewertet.
Überraschenderweise wurde von einen anderen Verein ein Protest gegen die Punktewertung des Mannschaftslaufs, zur Freude des MSC Pit-Bullz, stattgegeben. Marcus Bauer rückt auf den 2. Platz vor und die Deutsche Mannschaft bekommt damit sieben anstatt 5 Mannschaftspunkte!



Zurück