Positive Jahreshauptversammlung beim Motorsportclub

Positive Jahreshauptversammlung beim Motorsportclub

Am Samstag konnte Vorstand Stefan Preiß zahlreiche Mitglieder zur Jahreshauptversammlung des Motorsportclub Pit-Bullz begrüßen.


Motorsportclub Pit-Bullz e.V.
Motorsportclub Pit-Bullz e.V.

Am Samstag konnte Vorstand Stefan Preiß zahlreiche Mitglieder zur Jahreshauptversammlung des Motorsportclub Pit-Bullz begrüßen. Nach einer kurzen Einleitung übernahm Marion Weinberger das Wort und berichtete über die Aktivitäten des Vereins sowie den Platzierungen im vergangenen Jahr.

Yvonne Linsmeier konnte über eine weitere positive Entwicklung des Geschäftsjahres berichten.

Da heuer keine Neuwahlen auf der Tagesordnung standen konnte Vorstand Stefan Preiß mit den Ehrungen fortfahren. Als bester Fahrer der Saison 2017 wurde Dominik Prams geehrt und mit dem vereinsinternen Wanderpokal ausgezeichnet.

Im Anschluss berichtete Preiß noch von den Ergebnissen der vorangegangenen Fahrerversammlung.

Heuer zwei Mannschaften am Start:

Die neue Mannschaft unverbaut bis 1300ccm (v.l. Harry Himpsl, Viktor Egginger, Michael Weinberger)

Ganze 18 Fahrer werden in der Saison für den MSC Pit-Bullz antreten. Besonders erfreulich für den Verein ist die Meldung einer weiteren Mannschaft. Harry Himpsl, Viktor Egginger und Michael Weinberger stellen die Fahrer für die Klasse unverbaut bis 1300 ccm. In das zweite Jahr als Team gehen wieder Andreas Grillhösl, Marcus Bauer, Alexander Buck und Markus Kulbe in der großen Mannschaft an den Start.   

Die beiden Veteranen Christian Kramer (verbaut über 1800ccm) und Markus Hierer (S-Klasse Eigenbau) werden, nach längerer Pause, wieder mit ihren Fahrzeugen antreten.

Auch heuer kann der Motorsportclub wieder zwei Juniorcup Fahrer stellen. Daniel Weinberger und Mike Himpsl gehen damit in ihre zweite Saison.

Dominik Prams möchte an die Erfolge der Vorsaison anknüpfen. Zusammen mit Tobias Buck und Christian Kramer wird es in der Klasse verbaut über 1800 ccm den ein oder anderen unfreiwilligen Kontakt geben.

Zuwachs kann man auch bei den Damen vermelden. Nach einer Babyzwangspause ist heuer der erste Start für Samantha Davidson geplant. Verzichten muss der Verein weiterhin leider auf Ingrid Hallweger und auch hinter Sabine Preiß steht noch ein Fragezeichen.

Josef Hertreiter wird mit seinem V8 voraussichtlich in der Klasse verbaut Spezial und im Autocross starten.

Für ihre 13 Jahre noch zu jung für Stockcar möchte Jenny Fellner im Autocross im tschechischen Domazlice die Erfahrungen für die Stockcar Saison 2019 sammeln.

Andreas Grillhösl und Marcus Bauer werden sich heuer wieder als „Vielstarter“ auszeichnen können. Beide sind mit einer Doppellizenz ausgestattet und werden, wie im Vorjahr, zusätzlich wieder im Norden starten.

Der MSC Pit-Bullz wünscht allen Fahrern eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison!



Zurück